Kulturfest ohne Grenzen

 

Jung und Alt lädt lädt der Wissenschaftspark anlässlich seines 20jährigen Jubiläums zum  „Kulturfest ohne Grenzen“ am Samstag, 22. August, von 15 bis 22 Uhr, ein.

 Zentraler Ort des Geschehens wird der Platz zwischen Wissen­schaftpark-See und Arbeitsgericht sein. Um 15 Uhr startet ein Pasodoble-Tanzwettbewerb für Seniorinnen und Senioren, für den keine Anmeldung erforderlich ist. Während die Generation 50+ das Tanzbein schwingt, können die Kinder per Bimmelbahn den Wissenschaftspark erkunden oder sich beim großen Spielpro­gramm für Kinder vergnügen. Das Marienhospital Gelsenkirchen organisiert mit dem St. Augustinus-Kindergarten ein Labor für klei­ne Forscherinnen und Forscher sowie eine Schminkstation. Auch die AWO Gelsenkirchen, der Verein Eltern für Eltern e.V., die Ju­gendberufshilfe und Gelsensport sorgen mit Spiel- und Bewe­gungsangeboten für Abwechslung. Einen „Test der Sinne“ bringt das Café St. Vinzenz-Haus mit. Das Marienhospital Gelsenkir­chen, der Paritätische Wohlfahrtsverband, die AWO Gelsenkir­chen sind zudem mit Infoangeboten vor Ort.

Bühne mit Live-Musik

Auf der Bühne am See wird ein sommerliches Musikprogramm mit Live-Musik Bands aus den Bereichen Pop, Latin, Balkan und Oriental geboten:

Um 16 Uhr startet der Balkan Gipsy Express. Ab 17 Uhr steht das Anadolu Rock Trio auf der Bühne und ab 18.30 Uhr sorgt Minerva Diaz Perez mit der Band small is beautiful für stimmungsvollen Pop-Sound (siehe nebenstehende Videos). Ab 20 Uhr startet das Abendprogramm mit Eduardo Duquesne & Seis del Son, eine der gefragtesten kubanischen Salsagruppen in Deutschland.

Internationale Köstlichkeiten und Ückenburger

Für internationale Köstlichkeiten auf der gastronomischen Meile sorgen das Alevitische Zentrum e.V., ein neuer bulgarischer Verein aus Gel­senkirchen, die Caritas-Frauengruppe vom Neustadttreff Bochu­mer Straße, der Deutsch-Türkische Freundeskreis e.V., das Lalok libre, der Pakistanische Verein, der Rumänische Verein So Ceres, die Sociedad del Amistad e.V., die Tunesische Vereinigung e.V. und der Verein Engagierte Flüchtlinge (EFA). Neben den Köstlich­keiten aus aller Welt, soll auch eine neue lokale Innovation aufge­tischt werden: der „Ückenburger".  


Ausstellungen in der Arkade

Auch für Fotointeressierte wird es einiges zu entdecken geben. In der Arkade ist die wenige Tage zuvor eröffnete Ausstellung der Gewinnerbilder  des Europäischen Architekturfotografiepreises architekturbild 2015 zu sehen. 28 Fotoserien, die das Thema "Nachbarschaft" mit nachdenklichen, kritischen oder auch witzigen Perspektiven aufgreifen. Die Ausstellung IBA meets IBA gibt einen Überblick über acht Internationale Bauausstellungen im Kurzportrait. Draußen vor dem Arbeitsgericht weiht der belgische Fotokünstler Jonny Vekemans die Besucher des Container001 in die Bedienung der Camera Obscura ein.

Minerva Diaz Perez mit small is beautiful

El Duke mit Seis del son

Das „Kulturfest ohne Grenzen“ ist eine Veranstaltung des Wissenschaftsparks Gelsenkirchen in Kooperation mit dem Marienhospital Ückendorf und dem KIGE Kommunales Integrationszentrum Gelsenkirchen.  Es wird zudem unterstützt vom Integrationsrat der Stadt Gelsenkirchen, dem AWO Unterbezirk Gelsenkirchen/Bottrop, dem Paritätischen, Gelsenkirchen, und der Caritas Gelsenkirchen und vielen anderen mehr, siehe Programm.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: Wissenschaftspark, Willy Winkelmann, winkelmann@wipage.de, Tel. 0209.167-1006.