26.06.2019

Tag der Offenen Tür im NewWorkLab

Arbeit zwischen Büroarbeitsplatz und Homeoffice: Coworker*innen berichten von Ihren Erfahrungen

Foto: Wissenschaftspark / Nick Wolff

Über keinen Trend wird derzeit so viel gesprochen wie über Coworking. Der flexible Mittelweg zwischen festem Büroarbeitsplatz und Homeoffice findet weltweit immer mehr Freunde. Warum das so ist, kann man am Mittwoch, 26. Juni 2019, im Wissenschaftspark Gelsenkirchen herausfinden. Das FIAP Forschungsinstitut für angewandte Arbeitsgestaltung und Prävention e.V. lädt gemeinsam mit dem Wissenschaftspark interessierte Bürger*innen von 16 bis 20 Uhr zum Tag der offenen Tür in das NewWorkLab, den Coworkingspace im Wissenschaftspark ein.

Vom ergonomischen Schreibtisch bis zur Virtual und Augmented-Reality Station, von der Kaffee-Maschine bis zum Smartboard, vom Massagesessel bis zur Telefonkabine darf alles ausprobiert werden. Wer mag, kann sein eigenes Laptop oder Tablett mitbringen. An den einzelnen Stationen werden die ersten Coworker*innen des im November gestarteten Spaces über ihre Erfahrungen berichten.

> Das Forschungsprojekt CoWin wertet den Nutzen der neuen Form des Arbeitens mit Blick auf Berufspendler*innen im NewWorkLab wissenschaftlich aus. Pendler*innen, die in Gelsenkirchen und Umgebung wohnen, können sich noch bewerben und dann kostenlos im NewWorkLab arbeiten.

> Die hochwertigen Arbeitsplätze im NewWorkLab können normalerweise tageweise ab 20 € (220 € /Monat) angemietet werden.

> Der Eintritt am Tag der Offenen Tür ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

< zurück