08.12.2017

Raumstrategien 2035+

Buchvorstellung: Konzepte zur Entwicklung der Agglomeration Ruhr

Für die postmontane Agglomeration Ruhr wird es nicht mehr nur den einen Weg geben, der zudem auch noch geradlinig umgesetzt werden kann. Es wird zunehmend erforderlich, über die derzeitigen räumlichen und funktionalen Strukturen des bestehenden Siedlungsgefüges hinaus zu denken. Die Stärke der Region wird dabei in der Kraft liegen müssen, robuste Strategien zu generieren und in der Vielfalt ihrer strukturellen Ausprägung auch umzusetzten.

Am Freitag, 8. Dezember, 16 Uhr, präsentieren die Autoren des Buches "Raumstrategien 2035+" im Wissenschaftspark Gelsenkírchen aktuelle Konzepte zur Entwicklung der Agglommeration Ruhr. Das Buch fasst thematische Untersuchungen und strategische Überlegungen aus einem Forschungsprojekt zusammen und soll so den Raum der aktuell breit geführten, kritischen und zugleich handlungsorientierten Diskussion über die weitere Entwicklung der Agglomeration erweitern.

Programm:

Begrüßung
Wolfgang Jung, Geschäftsführer Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH
N.N., RAG-Stiftung


Einführung
Dr. Jan Polívka, Prof. Christa Reicher, Prof. Dr. Christoph Zöpel
Diskussionsrunde mit den Autoren


Statement
Michael von der Mühlen, Staatssekretär NRW, a.D.

> Informationen zum vorgestellten Buch

> Einladung zur Buchvorstellung

< zurück