04.11.2014

Quartiersentwicklung Bochumer Straße

Wer Ideen und Vorschläge für die Zukunft des Quartiers rund um den Wissenschaftspark hat und diese einbringen oder mit dem Stand der Untersuchungen oder dem Masterplan Bochumer Straße abgleichen möchte, ist am 4. November 2014, um 18 Uhr richtig bei dieser Veranstaltung der Stadterneuerung Gelsenkirchen im Wissenschaftspark. Diese Infoveranstaltung  komplettiert die formellen Verfahren, bevor der Rat der Stadt 2015 über die vorgeschlagenen Sanierungsziele und  das weitere Vorgehen entscheidet.

Der Hintergrund: Die Strategie für das weitere Vorgehen im Quartier wurde im April 2014 vom Rat der Stadt in Form eines Masterplans festgelegt. Mit öffentlichen Impulsprojekten, wie zum Beispiel der Umnutzung der Heilig-Kreuz-Kirche, der Umgestaltung öffentlicher Flächen und den Neubauten einer Kita und des Justizzentrums soll der Standort aufgewertet werden. Daneben sollen langfristig auch die privaten Immobilieneigentümerinnen und -eigentümer wieder verstärkt in die Modernisierung ihrer Häuser investieren. Den Rahmen für den zukünftigen Erneuerungsprozess bildet die angestrebte Festlegung als sogenanntes Sanierungsgebiet. Voraussetzung für die Durchführung einer städtebaulichen Sanierung ist das Vorliegen von "städtebaulichen Missständen".

Ob Missstände vorliegen und eine städtebauliche Sanierung erforderlich ist, wird durch vorbereitende Untersuchungen geklärt. Diese werden derzeit von der S.T.E.R.N. GmbH im Auftrag der Stadt durchgeführt. Dabei werden auch die Ziele für die zukünftige Gebietsentwicklung und die weitere Vorgehensweise in Form eines Sanierungsrahmenplans vorgeschlagen. Für die Untersuchung werden die Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer per Fragebogen befragt, der bauliche Bestand untersucht und Interviews geführt und eben diese offene Informationsveranstaltung durchgeführt.

< zurück