Neue Mobilität für Unternehmen im Ruhrgebiet

Unter dem Motto "Neue Mobilität für Unternehmen im Ruhrgebiet" laden die Handwerkskammern Münster, Dortmund und Düsseldorf am Montag, 9. Juli 2018, von 13 bis 18 Uhr, in den Wissenschaftspark Gelsenkirchen ein. Vor dem aktuellen Hintergrund drohender Fahrverbote für Dieselfahrzeuge, einer immer weiter zunehmenden Belastung der Städte durch Luftschadstoffe und Lärm sowie der fortschreitenden technischen Entwicklung im Bereich der alternativen Antriebe und Kraftstoffe stellt die Gemeinschaftsveranstaltung eine breite Palette von Strategien und Lösungen für eine zukunftsfähige betriebliche Mobilität in der Metropolregion Ruhr vor.

Das Programm mit acht Vorträgen und 20 Ausstellern richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe in der Region, die sich frühzeitig mit dem Mobilitätswandel im eigenen Betrieb beschäftigen wollen. Zu besichtigen sind Elektro-, Brennstoffzellen- und Erdgasnutzfahrzeuge sowie Lastenfahrräder bzw. Cargobikes, die im innerstädtischen Transport eine kluge Alternative darstellen können. Präsentiert werden Lösungen für betriebliches Mobilitätsmanagement. GPS-gestützte Telematik-Anwendungen, Ladesäulen und Stromtankstellen sowie Photovoltaikanlagen, Brennstoffzellen und Speichersysteme.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum 2. Juli 2018 erforderlich per E-Mail an simone.enkrodt@hwk-muenster.de oder Fax 0251.705 55 -1314.

Weitere Informationen gibt es als Flyer zum Download

< zurück