20.08.2016

Erstes Sardellenfest in Gelsenkirchen

Interkulturelles Sommerfest für Familien, Vereine und Stadt

Kinder und Jugendliche haben Hansi Hamsi, die Sardelle als Motto für das erste Gelsenkirchener Sardellenfest gebaut und gestaltet.

Am Samstag, den 20. August 2016 findet von 14 bis 22 Uhr am Wissenschaftspark das erste Sardellenfest in Gelsenkirchen statt - ein interkulturelles Sommerfest für Familien, Vereine und Stadt. Seinen Namen bekommt das Fest von einem kleinen Fisch, der in den Küchen vieler Kulturen zu finden ist: der Sardelle, auch als Anchovi, Boquerones oder Hamsi bekannt.

Die Sardelle als Botschafter des kulturellen Zusammenlebens

Gelsenkirchen ist eine Stadt, in der Menschen aus über 100 Herkunftsländern zusammenleben. Die Sardelle ist Teil vieler Küchen und mit ihren zahlreichen Zubereitungsarten ein internationaler Botschafter der besonderen Art. Die Geschichte der kleinen Sardelle Hansi Hamsi wird als besonderer Programmpunkt vor allem für die kleinen Gäste des Sardellenfests präsentiert.

Über 20 Vereine und Verbände beteiligen sich mit künstlerischen Beiträgen, kulinarischen Ständen, mit Bastelangeboten für Kinder und vielen Dingen mehr:

  • G.I.S.E.B. e.V.(Gesellschaft für internationalen Studentenaustausch)
  • Sociedad del Emigrante Espanol e.V.
  • Parisozial (Paritätischer)
  • Caritasverband Gelsenkirchen *
  • Gelsensport
  • IBZ (Integrations- und Bildungszentrum)
  • ZIB (Zentrum Integration und Bildung)
  • Generationennetz e.V.
  • AWO
  • Förderkorb/Kath.Jugendsozialarbeit
  • Together/Mädchenzentrum
  • DTF e.V. (Deutsch-Türkischer Freundeskreis)
  • Alternative e.V.
  • MOKI (Mobile Kindertagesstätte)
  • Eurasia Kulturverein e.V. (Koreanischer Verein)
  • Eltern für Eltern Brücke e.V.
  • Alevitisches Zentrum e.V.
  • EFA e.V. (Engagierte Frauen für Asylantinnen)
  • Ücki (Ückendorfer Jugendtreff)
  • Portugiesische Initiative „Dona Rosa“
  • Edita Gelsen e.V. (Russischer Literaturverlag)
  • Familienzentrum Wiehagen
  • KIGE/ KIGE Förderverein

In der Zeit von 14.00 – 18.00 Uhr gestalten die Vereine und Verbände Spiele, Sportangebote, Bubbleplast und viele weitere Angebote für die ganze Familie.

An allen Ständen werden Sardellen eine Rolle spielen und Orient und Okzident verbinden. Ein „Ballonclown“ gestaltet kleine und große Sardellen und andere Objekte mit Kindern. Auf dem See schwimmt Hansi Hamsi, das Maskottchen, das Jugendliche vom Förderkorb gebaut und Kinder von der Mobilen Kindertagesstätte Bochumer Straße bemalt haben.  Am Stand vom KIGE und des Fördervereins des KIGE wird das Büchlein „Hansi Hamsi - eine kleine Sardelle erzählt von ihrer Reise, mit der sie Orient und Okzident verbindet“ erhältlich sein. Es ist erschienen im Verlag Edita Gelsen e.V.

Ab 18 Uhr spielen auf der Bühne drei Gruppen: "TIMELESS", die Rockgruppe vom Förderkorb Gelsenkirchen der Katholischen Jugendsozialarbeit Gelsenkirchen, David Rey Delgado und "Encuentro Flamenco" sowie "Osman Orhan and friends".

Ende der Veranstaltung wird gegen 22 Uhr sein. Veranstalter ist die KIGE in Kooperation mit Migrantenvereinen und Verbänden. Der Eintritt ist frei.

> Bericht: Hansi Hamsi - ein bunter Fisch für ein buntes Fest

 

 

 

< zurück
TIMELESS: Die Gruppe bringt zum Auftakt des Bühnenprogramms um 18.00 Uhr Rock von der Seefahrt, vom Meer und bekannte Cover-Versionen. Timeless ist die Rockgruppe des Förderkorbs der Katholischen Jugendsozialarbeit Gelsenkirchen.
David Rey Delgado und „Encuentro Flamenco": Yota Baron tritt als Solo-Sängerin mit ihren Begleitkünstlern bei Festivals und Flamenco-Veranstaltungen auf. Ihre Liebe für den Flamenco spiegelt sich insbesondere in ihren Liedern wieder, die sie teilweise auch selbst komponiert.
David Rey Delgado ist ein aus Sevilla stammender exzellenter Gitarrist, der die ganze Bandbreite der Flamencostile beherrscht und schon zahlreiche Konzerte mit unterschiedlichsten Künstlern bestritten hat. Ihm ist auch die außergewöhnliche Zusammenstellung der neuen Gruppe zu verdanken.