Wege durch die wirtschaftliche Krise

Die Wirtschaftsförderung im Wissenschaftspark kann per E-Mail-Hotline erreicht werden

Die im Wissenschaftspark Gelsenkirchen ansässige Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen arbeitet derzeit sowohl stationär als auch über Home Office. "Derzeit erreichen uns sehr viele Anfragen und Hilferufe, gerade von Kleinunternehmen. Wir arbeiten diese unter Einbeziehung des Know hows der Partner des Kompetenznetzwerks ab und stehen den Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten gern zur Seite," berichtet Rainer Schiffkowski, Leiter des Referats Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen. Das Gelsenkirchener Kompetenznetzwerk Wirtschaftshilfe Corona ist per E-Mail unter corona-hilfe(at)gelsenkirchen.de zu erreichen.

Netzwerkpartner sind neben der Wirtschaftsförderung die  Arbeitgeberverbände Emscher-Lippe, die Bundesagentur für Arbeit, die Handwerkskammer Münster, die Industrie- und Handelskammer NordWestfalen, das Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen, die Sparkasse Gelsenkirchen und die Volksbank Ruhr-Mitte. Kompetente Ansprechpartner für alle Fragen klären hier, welche schnelle Hilfen für Unternehmen -  vom Soloselbstständigen bis zum großen Mittelständler - verfügbar sind und informieren über alle Finanzierungshilfen, Zuschüsse, Kredite und Kurzarbeitergeld. 

> Hotmail des Gelsenkirchener Kompetenznetzwerk Wirtschaftshilfe Corona:  corona-hilfe(at)gelsenkirchen.de

> Ab dem 27. März können Zuschüsse des Landes NRW von gewerblichen und gemeinnützigen Unternehmen, Solo-Selbständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler/innen mit bis zu 50 Beschäftigten online beantragt werden unter  https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

> Über Förderinstrumente des Bundes informiert die Homepages des Bundeswirtschaftsministeriums unter https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html.

> Muster zur Antragstellung für die Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen unter https://www.bvmw.de/news/5549/stundung-sozialversicherungsbeitraege-fuer-maerz-und-april-2020-moeglich/

< zurück
Foto vom 25. März 2020: Die Menschen halten sich an die Corona-Kontaktsperre. Foto: Wissenschaftspark/Jabs

Newsletter abonnieren