Places _ Virtual Reality Festival präsentiert Nominierte


Live-Show per Stream gibt Einblicke - Deutschlands größtes VRFestival hätte eigentlich vorige Woche auch im Wissenschaftspark stattgefunden

Hochschulentwicklerteams beim DIVR-Award .(c) Angie Schumann

Wie steht es um die Planungen zum Places _ Virtual Reality Festival Ende August in Gelsenkirchen? Darüber geben seine Organisatorinnen und Organisatoren an diesem Mittwoch, den 20. Mai 2020, ab 18:30 Uhr Auskunft und stellen die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor – ganz im Sinne des Festivals und mit Beachtung der aktuellen gesundheitlichen Sicherheitsmaßnahmen: digital im Stream und im virtuellen Raum.  Am vergangenen Wochenende hätte Deutschlands größtes Festival für Virtual Reality in Gelsenkirchen, teilweise eben auch im Wissenschaftspark, stattfinden sollen. Die Corona-Pandemie hat dem zwar einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber im Gegensatz zu vielen anderen Events wurde das Places _ Festival nicht gänzlich abgesagt. Mit angepassten Inhalten plant das Organisationsteam aktuell akribisch an seiner Durchführung vom 20. bis 22. August 2020.

Drei der, vor allem fürs Fachpublikum, interessantesten Programmpunkte sind in der Planung jetzt einen entscheidenden Schritt weiter: Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler der Creative _ Places WG sowie die Nominierten für den Startup-Pitch und den DIVR Science Award werden in dieser Woche verkündet. Um sie trotz Corona-Einschränkungen angemessen zu präsentieren, wird es am Mittwoch, den 20. Mai 2020, ab 18 Uhr 30, einen Live-Stream unter: facebook.com/PlacesFestival/live von und mit dem Places-Team und zugeschalteten Gästen geben. Creative _ Places(places-festival.de/creativeplaces2020) ist ein Residenz-Programm des Insane Urban Cowboys e.V. und der innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft beim Places _ Festival, das VR-Macherinnen´und Macher mit Künstlerinnen und Künstlern zusammenbringt. Mit dem DIVR Science Award (placesfestival. de/divr-award) kürt das Deutsche Institut für virtuelle Realitäten zusammen mit dem Places _ VR Festival neue innovative VR-Projekte an Hochschulen. Der Startup Pitch des Festivals dient Gründerinnen und Gründern im Bereich Virtual Reality dazu, ihre Unternehmensidee einer fachkundigen Jury und potentiellen Investorinnen und Investoren vorzustellen. Darüber hinaus werden die Festivalleiter Matthias Krentzek und Roman Pilgrim Einblicke geben, wie sich das Konzept des Festivals aufgrund der Corona-Situation geändert hat. Im Anschluss an den Stream laden die Köpfe der XR-Szene des Ruhrgebiets die Zuschauerinnen und Zuschauer zum virtuellen Treffen XR Meetup Ruhr in den Altspace VR, einen virtuellen Besprechungsraum, ein.

Per VRBrille oder alternativ per Desktop-App können alle Interessierten daran teilnehmen. Das XR Meetup Ruhr ist eine Kooperation mit dem Deutschen Institut für virtuelle Realitäten und dem Essener Medien-Unternehmen Kreative Kommunikationskonzepte. Ziel ist es, die XR Szene im Ruhrgebiet stärker zu vernetzen.

Über Places _ Virtual Reality Festival Places ist Deutschlands erstes, größtes und frei zugängliches Festival für Virtual Reality, das mitten im Ruhrgebiet – in Gelsenkirchen – stattfindet. Sowohl für ein Fach- als auch Öffentlichkeitspublikum dreht sich vom 20. – 22. August 2020 im größten Ballungsraum Mitteleuropas alles rund ums Thema Virtual Reality. Und das nicht irgendwo in einer Messehalle, sondern entlang einer ganzen Straße. Mit seinen außergewöhnlichen Orten wird das Entwicklungsviertel Bochumer Straße im Stadtteil GelsenkirchenÜckendorf zur Festivalbühne. Zwischen urbanem Altbau-Charme und modernen Einrichtungen wie dem Wissenschaftspark, zwischen Bordstein und Hinterhöfen, in Ladenlokalen, Wohnungen, Kunstateliers, Kneipen, in teils sanierungsbedürftigen Leerständen, trifft virtuelle auf echte Realität, treffen Macherinnen und Macher auf Consumer. Beim Places _ Virtual Reality Festival werden Innovationen aus der zukunftsweisenden Virtual Reality Technologie für alle Menschen kostenfrei erlebbar. Die Erstauflage des Festivals fand im April 2018 in 18 Locations mit 30 Erlebnisstationen mit unterschiedlichen VR-Anwendungen und weiterem Fachprogramm statt. Etwa 2000 Besucher aus ganz Deutschland kamen dafür nach Gelsenkirchen.

> http://places-festival.de/

2020 und 2021 ist das Places _ Virtual Reality Festival ein Projekt der Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen, gefördert im Rahmen der Digitalen Modellregion Gelsenkirchen durch Mittel des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Konzeption und Durchführung liegt in den Händen der Gelsenkirchener mxr storytelling UG.

(Quelle: Presseinformation der Veranstalter)

 

< zurück

Newsletter abonnieren