Iranische Delegation im Wissenschaftspark: FIAP unterstützt Bildungsprojekt im Bereich der Kälte-Klima-Technik

Hochrangige Delegation besichtigte auch den Wissenschaftspark mit dem Coworking-Space New-Work-Lab  - Thema Bildung mit Hilfe digitaler Tools und VR

Im Rahmen der BMBF Förderrichtlinie „Förderung der Internationalisierung der Berufsbildung“ hat das im Wissenschaftspark Gelsenkirchen ansässige Forschunginstitut für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention FIAP e.V. die wissenschaftliche Begleitung eines internationalen Projekts mit dem Iran übernommen: Das "Climate Competence Iran (CCI)"-Projekt soll in Zusammenarbeit mit iranischen Partnern eine dauerhafte Struktur schaffen, die den aktuellen Stand in Wissenschaft und Technik und didaktisches Know-how auf dem Gebiet der Kälte-Klima-Technik übertragbar macht.  Das Projekt wird von der GBB Gesellschaft für Bildung und Beruf e.V., Dortmund, durchgeführt.  Das  IKKE, Informationszentrum für Kälte-, Klima- und Energietechnik – IKKE gGmbH, Duisburg, bringt das technische Know-How ein und führt Train-the-Trainer Qualifizierungen durch.

Jetzt (12.12.2018) besuchte eine iranische Delegation das FIAP im Wissenschaftspark. Neben konkreten Besprechungen zum Projekt informierte Wissenschaftspark Geschäftsführer Wolfgang Jung die Delegation über die Aktivitäten rund um die Themen Energie und Bildung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Der Coworking-Space New-Work-Lab sowie zukunftsorientierte Wege der beruflichen Bildung mit Hilfe digitaler Tools wie VR-Technologien wurden so erfahrbar. Zu der Delegation unter Leitung von Farajollah Rajabi, Leiter der IRAN Engineering Construction Organization (IRCEO), gehören auch Mitglieder des iranischen Parlaments sowie Vertreter von Hochschulen. IRCEO ist der führende Verband des Landes für Ingenieure, Architekten und Unternehmen in der iranischen Bauwirtschaft. Das besondere Interesse der Reise gilt der Weiterentwicklung der beruflichen Bildung speziell in Green-Tech-Berufen. Die iranischen Partner verfügen über eigene Lernakademien und Hochschulen. Gemeinsam soll eine Verbesserung der Aus- und Weiterbildung von Arbeitskräften in der Kälte-Klimatechnik erreicht werden.Ziel des Projekts ist die Einrichtung einer gemeinsamen Akademie in Iran, die deutsche Umwelttechnologie und entsprechender Beratungsleistungen vermittelt und bereits vor Ort bestehende Programme zur Aus- und Weiterbildung von Fachkräften der Kälte-Klimatechnik in Anlehnung an das deutsche Berufsbild des „Mechatroniker Kältetechnik“ anpasst.

>www.fiap-ev.de
>gbb-gruppe.de
>www.i-k-k-e.com

 

 

< zurück