"Großartige BauMeister" sichern sich den ersten Platz beim zdi-Robotik-Wettbewerb Gelsenkirchen

Schüler sammelten mit Lego-Robotern Erfahrungen und Punkte: Die beiden besten Teams dürfen nun auf regionaler Ebene antreten

Siegerehrung: die Teams der drei ersten Plätze beim zdi-Robotikwettbewerb erhielten Urkunden.

Zehn Teams von acht Schulen aus Gelsenkirchen, Herten, Marl und Recklinghausen traten in der Arkade des Wissenschaftspark Gelsenkirchen an zum zdi-Robotikwettbewerb. Beim Robot-Game absolvierten die Teams mit selbstgebauten und selbstprogrammierten LEGO Mindstorms®-Robotern in einer bestimmten Zeit einen Parcours mit vorgegebenen Aufgaben. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautete „Unsere digitale Welt“. Alle Aufgaben waren um diese Fragestellung aufgebaut.So sollten etwa Haushaltsroboter repariert  oder W-LAN  Hot-Spots installiert werden. Am Ende setzte sich das Team "Großartige BauMeister" von der Gesamtschule Buer-Mitte durch. Auf den zweiten Platz,und somit auch qualifiziert für den Wettbewerb auf regionaler Ebene, kam die "Lego-Roboter-AG MCG" vom Marie-Curie-Gymnasium aus Recklinghausen. Den dritten Platz belegten die "Gertrudrobots 2" der Gertrud-Bäumer-Realschule aus Gelsenkirchen.  Mit insgesamt knapp 170 Teams und 1.000 Schülerinnen und Schülern gehört der zdi-Robotikwettbewerb zu den größten landesweiten LEGO- Roboterwettbewerben in Europa.

> www.zdi-roboterwettbewerb.de

> www.zdi-gelsenkirchen.de

 

 

< zurück
Das Siegerteam am Spielfeldrand.
Sortiert der Roboter den Baustein in den Kasten mit der richtigen Farbe?
Auszubildende der Sparkasse stellten die Jury.