06.02.2019

Wirtschaftsförderung: Gewerbehalle in der Benzstraße feierlich eröffnet

Catering-Service, Baugesellschaft und Schienenfahrzeughersteller sind erste Mieter

Von links: Markus Hermann (Schalke Locomotives), Tanja Brockhaus (Meyer Menü), Adnan Sehovic (Meyer Menü), Rüdiger Schmitz (Geschäftsführer der Schmitz GbR), Stephanie Olbering (Vorstand der Sparkasse Gelsenkirchen) und Rainer Schiffkowski (Referatsleiter der Wirtschaftsförderung). Fotograf: Uwe Jesiorkowski, Bildrechte: Stadt Gelsenkirchen

Die im Wissenschaftspark Gelsenkirchen ansässige Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen freut sich über ein neues Angebot für Gewerbebetriebe in der Stadt. Nach drei Jahren Vision, Planung und Umsetzung wurde am 6. Februar in der Benzstraße eine neue Gewerbehalle der Gewerbevermietung Schmitz feierlich eingeweiht.

Der Inhaber der Gewerbevermietung Schmitz GbR, Rüdiger Schmitz, hatte 2016 ein fast 5.000 m² großes Grundstück erworben, auf dem er eine 1.200 m² große Halle errichten lassen hat. Das Besondere an der neuen Halle ist die flexibel gestaltbare Einteilung in gewerbliche Einheiten zur Nutzung von Produktions- oder Lagerflächen. Dass bereits drei von vier Einheiten vermietet sind zeigt, Herr Schmitz trifft mit dem variablen Gebäude den Nerv der Zeit.

Die Living Baugesellschaft mbH hat nicht nur das Fundament der Halle gegossen, sondern war auch der erste Mieter. Das auf Hoch-, Tief- und Stahlbetonbau spezialisierte Unternehmen hat seinen Sitz mit 40 Mitarbeitern an der Daimlerstraße in Gelsenkirchen. Mit der Vermietung der größten Einheit an die Meyer Menü GmbH – einem Catering-Service, das im großen Stil verschiedene Unternehmen und Einrichtungen mit warmen Mahlzeiten beliefert – arbeiten rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort. 20 Fahrzeuge sind täglich im Einsatz gegen den großen Hunger. Zuletzt konnte eine Halleneinheit an die Schalke Locomotives GmbH übergeben werden. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der kanadischen Nordic Minesteel Technologies Inc., die Ende 2018 das Geschäftsfeld Schienenfahrzeuge der Schalker Eisenhütte Maschinenfabrik GmbH gekauft hat.

Insgesamt seit 37 Jahren betreibt Rüdiger Schmitz erfolgreich das Vermietungsunternehmen an der Daimlerstraße in Gelsenkirchen – von 1982 bis 2004 mit seinem Vater Detlef Schmitz und danach mit seinem Sohn Holger Schmitz. Mit sechs Mitarbeitern ist er als Vermieter und Dienstleister für seine nun 27 Mieter aus Klein- und Mittelgewerbe und ca. 8.700 m² Gebäudefläche rund um die Uhr tätig.

< zurück