Gelsenkirchen wird wieder zu Deutschlands Virtual-Reality-Hochburg

Das Places _ Virtual Reality Festival bringt die Branche vom 16. - 18. September 2021 zusammen

2020 fand Places bereits unter besonderen Hygienevorkehrungen statt. Dabei wurde erstmals auch die Tiefgarage des Wissenschaftsparks genutzt. Foto: vdbpr

Die dritte Auflage von Deutschlands größtem Festival für Virtual Reality (VR) ist in der Vorbereitung. Nach 2018 und 2020 lockt das Places _ Virtual Reality Festival auch dieses Jahr, vom 16. bis 18. September 2021, die nationale und internationale VR-Szene sowie Technologie-Begeisterte mitten in die Metropole Ruhr nach Gelsenkirchen. Auch der Wissenschaftspark Gelsenkirchen ist wieder einer der spannenden Veranstaltungsorte.

Seit 2018 sind das Ruhrgebiet und Gelsenkirchen fest auf der Landkarte für Virtual Reality in Deutschland verankert. Seitdem bringen das Places _ Virtual Reality Festival und seine Spin- Off-Veranstaltungen jährlich die Branche zusammen und machen die Stadt allmählich zu einem Standort für diese zukunftsweisende Technologie. Auch 2021 wird das hierzulande größte Event´für Virtual Reality wieder stattfinden. Vom 16. bis 18. September bietet das Places _ Virtual Reality Festival sowohl einem Fachpublikum als auch der breiten Öffentlichkeit erneut frei zugänglich die Chance, aktuelle Entwicklungen zu bestaunen und selbst auszuprobieren. Startups, Hochschulen und etablierte VR-Unternehmen erhalten eine Plattform zum Präsentieren und Netzwerken, die es so kein zweites Mal gibt - und das alles ohne Teilnahmegebühren. Leitmotiv des Places _ Virtual Reality Festivals 2021 ist, wie auch schon im Vorjahr, “Meaningful´VR”. Der Fokus liegt auf Virtual-Reality-Anwendungen, die die Gesellschaft in Zukunft wirklich entscheidend weiterbringen. Nach dem Hype um diverse VR-Anwendungen vor einigen Jahren, als es bei vielen Entwicklungen allein um den rein technischen Effekt oder Unterhaltungswert ging, stellt sich zunehmend die Frage der Nachhaltigkeit von Virtual Reality. In welchen Bereichen von Technik, Wissenschaft oder Alltag kann VR wirklich eine sinnvolle Erweiterung der menschlichen Fähigkeiten und anderen Technologien darstellen?


Ebenso verfolgt Places 2021 seine eigene Nachhaltigkeitsstrategie verstärkt. Das Festival erhält wieder seinen avantgardistischen Stil, findet nicht in einer exklusiven Location oder Messehalle statt, sondern dezentral an außergewöhnlichen Orten entlang des Entwicklungsquartiers Bochumer Straße in Gelsenkirchen-Ückendorf. Das Viertel entwickelt sich durch diverse Maßnahmen seit Jahren zu einem lebendigen Stadtteil. IT-Startups oder Kreative lassen sich vermehrt hier nieder. In den Freiräumen, ob leerstehende Wohnungen, Ladenlokale oder Hinterhofhallen mit Glasfaser-Anbindung, ist hier im Vergleich zu anderen Standorten noch vieles möglich - Rahmenbedingungen, in denen sich auch Unternehmen aus dem VR-Sektor dauerhaft ansiedeln können.


Den Gründergeist dazu hat Places seit seinem Bestehen befeuert. Daher liegt ein weiterer Fokus in diesem Jahr bei den VR-Macherinnen und -Machern. Ein neues Angebot für die vielfältige deutschsprachige VR-Szene kommt hinzu: Das Places _ Hub - ein spezielles Areal auf dem Festivalgelände, wo Entwickler eine Community, ein Netzwerk oder Meetup präsentieren und dort direkt mit anderen in Kontakt kommen können. Damit leistet das Festival einen Beitrag zur Vernetzung aller VR-Standorte in Deutschland untereinander und mit Gelsenkirchen. Kern des Festivals ist wieder der Programmpunkt „Experience _ Places“. Während des gesamten zweiten und dritten Tages präsentieren die Programmpartner ihre Anwendungen, die kostenlos und frei zugänglich getestet werden können. Für fachlich orientiertes Publikum gibt es zudem zahlreiche Vorträge und Workshops.

Places ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen im Rahmen der „Vernetzten Stadt Gelsenkirchen“, gefördert durch Mittel des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der digitalen Modellregionen NRW. Die Konzeption und Durchführung liegt in den Händen der Gelsenkirchener mxr storytelling UG.

 

> Weitere Informationen:
places-festival.de
facebook.com/PlacesFestival
twitter.com/places_festival
linkedin.com/showcase/places-virtual-reality-festival/

>  Je nach den im September gültigen Corona-Auflagen wird das Places _ Virtual Reality
Festival komplett live vor Ort besuchbar sein oder in Teilen mit digitalen Formaten stattfinden. Ein
modifizertes Konzept unter Beachtung aller Hygiene-Maßnahmen hatte sich bereits 2020 bewährt.

(Quelle: Pressemeldung der Veranstalter vom 17.05.2021)

< zurück

Newsletter abonnieren