Dolmetscher-Hub im Wissenschaftspark

Neues Unternehmen bietet Remote-Dolmetschen auf aller Welt an

Vom Dolmetscher-Hub im Regieraum des Plenarsaals aus wird das Remote-Dolmetschen auf aller Welt organisiert. Foto: Konferenzdolmetscherin.nadinehegmanns.com

Der neue "Dolmetscher-Hub" im Wissenschaftspark Gelsenkirchen ist eine Geschäftsidee zweier aktiver Dolmetscher: Melanie Marten-Anders und Thomas Küstermann. Nachdem beide in den Corona-Jahren viel Erfahrung mit RSI, dem Remote Simultan-Dolmetschen, sammeln konnten, bieten sie nun vom Wissenschaftspark aus ihre Dienstleistungen an.

Das Angebot lässt sich nach Ansicht von Thomas Küstermann, Geschäftsführer der Doltec GmbH i.G., aufgrund der starken Internetanbindung des Wissenschaftsparks  von hier aus bestens koordinieren. Hier bietet das Unternehmen zwölf Kabinen  mit moderner Ausstattung und Betreuung an.

Für die Entscheidung spielten auch die weichen Standortfaktoren eine große Rolle. "Theoretisch können wir von überall aus arbeiten, hier aber mit Tageslicht und Blick ins Grüne. In Dolmetschpausen lädt der Teich zu einem Spaziergang ein. Ein Caterer ist für größere Teams direkt im Haus und auch eine Kantine bietet Snacks und Getränke bei Bedarf", begründet Mitgesellschafterin Melanie Marten-Anders die Entscheidung für den Wissenschaftspark.

Weitere Informationen per E-Mail unter mailnoSpam@doltec.de

 

 

< zurück

Newsletter abonnieren